SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Alte Herren : Spielbericht Ü35-Bezirkspokal, QR

FC Neuenburg AH   Untermünstertal AH
FC Neuenburg AH 0 : 4 Untermünstertal AH
(0 : 4)
Alte Herren   ::   Ü35-Bezirkspokal   ::   QR   ::   06.10.2021 (19:30 Uhr)

Gelungener Auftritt in die Bezirkspokalrunde

Ein Jahr nach dem letzten Auftritt im Bezirkspokal (5:4 Niederlage in Freiburg St. Georgen) war es nun endlich wieder soweit. 24 AH Mannschaften meldeten sich für den Bezirkspokal 21/22 an, nochmals 2 Mannschaften mehr wie letzte Runde. Auch diesmal hatte uns das „Losglück“ in die Qualifikation geschickt. Mit dem FC Neuenburg erwartete uns ein Gegner auf den man das letzte Mal 2012 traf. Hier endete die Partie 3:3 im heimischen Belchenstadion. Bei dieser Partie standen auch schon Martin Ruth, Holger Raab und Daniel Burgert (erzielte damals 2 Kopfballtore) auf dem Platz, wie jetzt auch. Bernd-Fred Wiesler spielte da noch im Sturm :-)

Nun aber genug in alten Zeiten geschwelgt und zurück zur Gegenwart. Der Auftrag war klar, man wollte unbedingt eine Runde weiterkommen und genauso startete man die Partie, nach dem ersten #hallowacheffekt. Der erste lange Ball von Neuenburg flog über unsere Abwehrreihe und plötzlich hatte der Stürmer freie Bahn auf unser Tor. Zum Glück brachte er den Ball nicht unter Kontrolle und so konnten wir die Situation klären. In der folge darauf gab es nur noch eine Richtung. Zielstrebig und mit gutem Zweikampfverhalten lies man Neuenburg kaum über die Mittellinie kommen. Folgerichtig dann das 0:1 für uns durch Matthias (Seiler) Gutmann (5.Minute). Nach einem punktgenauen Diagonalball von Moritz Wörner auf Thomas (Hässler) Gutmann, verwertete er den in den Rückraum gespielten Ball sicher ins linke Eck. Neuenburg gelang in dieser Phase nichts. Immer wieder kamen wir gefährlich vors Tor. So auch in der 12. Minute. Matthias Weißschädel schicke Felix Wörner auf der Außenbahn. Dieser wiederum bediente Matthias Gutmann in der Mitte, der eiskalt zum 0:2 abschloss. An diesem Tag fanden wir eine gute Mischung aus langen Bällen und sehenswerten Kombinationen durchs Mittelfeld. So fiel dann auch das 0:3 in der 20. Minute. Langer Diagonalball von Felix Wörner auf Alex Ferenczik, über die Abwehrkette. Frei vor dem Torwart netzte er fast unbedrängt ein. Neuenburg wirkte sehr hilflos und überfordert. Das 0:4 (26. Minute) nach einem Eckball von Felix Wörner. Der scharf getretene Eckball verwerte Neuenburg ins eigene Tor. In der folge hätten wir noch das eine oder andere Tor nachlegen können. So ging es mit einem verdienten 0:4 für uns in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Nach der Pause änderte sich das Bild. Neuenburg verteidigte nun besser, konnte aber nach vorne kaum Akzente setzen. Wir nahmen auch völlig das Tempo raus. Statt einfach ruhig weiterzuspielen versuchten wir hektisch nach vorne zu spielen und hatten immer wieder unnötige Ballverluste. Gegen einen besseren Gegner kann dies auch mal nach hinten los gehen. Dies soll aber unsere Leistung an diesem Tag nicht schmälern. Bei einem Stand von 0:4 für uns kann das mal vorkommen. Martin Ruth bot sich dann noch die Gelegenheit auf das 0:5. Nach schönem Zusammenspiel mit Enzo Minardi kam er frei vor dem Tor zum Abschluss, doch der Torwart parierte glänzend.  Borris Walter im Tor verbrachte einen ruhigen Abend, bis auf einen Kopfball nach einer Ecke hatte er eigentlich nichts zu tun.

Trotz der zweiten Halbzeit ein sehr gelungener Auftritt. Nun erwarten wir den SV Waltershofen im Achtelfinale, zu Hause im Belchenstadion.

PS: nach dem Spiel gab es kein Bier von Neuenbug :-(

Es spielten: Borris Walter, Martin Ruth, Moritz Wörner, Daniel Burgert, Tommaso Marchese, Jan Pfefferle, Holger Raab, Ferruh Dönmez, Matthias Gutmann, Thomas Gutmann, Matthias Weißschädel, Hysni Rexhepi, Alex Ferenczik, Enzo Minardi, Felix Wörner

 


Fotos vom Spiel