SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

2. Mannschaft schlägt einen Favoriten um den Aufstieg!

Karl-Heinz Pfefferle, 14.09.2020

2. Mannschaft schlägt einen Favoriten um den Aufstieg!

 

Alem. 08 Müllheim - SpVgg Untermünstertal 2     1:2 (0:1)          Bilder von Erich Sieber

Ein klasse Spiel sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag auf dem kleinen Kunstrasen in Müllheim. Die Alemannia zählt sicherlich zu den Top-Kandidaten auf den Aufstieg diese Saison. Nach der brutalen 8-1 Niederlage in der letzte Saison wollten wir hier einiges gut machen!

Das Spiel war anfangs sehr chaotisch, was sicherlich auf den sehr engen Platz zurück zuschließen ist. Das Spiel wechselte schnell von 16er zu 16er jedoch ohne nennenswerte Ereignisse. Lediglich ein langer Ball der Heimmannschaft unterschätze unsere Viererkette, konnte jedoch vom Stürmer der Müllheimer nicht genutzt werden. 

Es dauerte bis zur 24. Minute, als wir das erste Mal das gegnerische Tor gefährden konnten. Nach einem klasse Doppelpass von Buba mit Chris, wurde der Schuss zur Ecke abgewehrt. Die daraus resultierende Ecke setzte Buba nur denkbar knapp über die Latte. Wir waren nun das spielbestimmende Team und konnten das Spiel in die gegnerische Hälfte drücken. Die Alemannia konnte nur einmal auf unser Tor schießen; dies durch einen Freistoß zentral vor dem 16er. Dieser war jedoch eine leichte Übung für Torwart Patrick Ortlieb.

Dann endlich in der 41. Minute das verdiente 1-0 für unsere Farben. Der komplette Angriff startete bei Rechtsverteidiger Domi Leonhardt. Drei tolle Pässe durch das Mittelfeld und Donit Gashi schickte Jannis in den 16er, dieser setzt sich klasse durch und spielt den Ball perfekt in die Mitte, wo Buba genau richtig zur Führung stand.

Kurz vor der Halbzeit dann eine unschöne Szene, als bei einem fairen Luftzweikampf der Müllheimer Stürmer Philip Beyer unglücklich auf seinen Arm flog und sich wohl einen Bruch des Handgelenks zuzog. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung!

Die zweite Hälfte begann ähnlich temporeich wie die erste Hälfte. Die Wut der Müllheimer auf den Rückstand zeigte sich in vielen harten Fouls, so dass unter anderem Julian Tönnies und Donit Gashi im Laufe des Spiel verletzt vom Platz mussten.

Es dauerte nur bis zur 53. Minute, als Christoph Müller rechts neben dem 16er der Alemannia gefoult wurde. Der Freistoß brachte David Pflug butterweich rein, wo der Gefoulte selbst zum 2-0 einköpfen konnte.

Wir hatten das Spiel eigentlich im Griff und wollte dies bis zum Ende runterspielen, jedoch konnte Müllheim in der 70. Minute auf 2-1 verkürzen. Man lies im Mittelfeld dem Gegner zu viel Platz und diese konnte mit einem platzierten Schuss den Angriff vollenden.

Nun war kämpfen angesagt. Mit aller Macht stemmten wir uns gegen den Ausgleich. Die Müllheimer waren nur im Spiel drin und nutzten auch hier die Unerfahrenheit, die wir als jüngstes Team der Liga haben. Ein letzter Eckball vom Müllheim konnte von uns geklärt werden und der sehr gute Schiedsrichter Mark Armbrust pfiff zum umjubelten Sieg ab.

Zwei Siege in den ersten beiden Spielen - 7:1 Torverhältnis. Ein absolut zufrieden stellender Saisonstart! Großes Lob an das komplette Team und an den an diesem Tag Besten, Jannis Ehrhard, der aufgrund einer Verletzung von Dirk Ibrahim kurzfristig in die Startformation rutschte und seine Sache überragend machte.


Quelle:Angelo