SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Verdienter Sieg der "Ersten" in Wittlingen!

Karl-Heinz Pfefferle, 16.08.2021

Verdienter Sieg der "Ersten" in Wittlingen!

Hochverdienter Auswärtssieg FC Wittlingen – SpVgg Untermünstertal 1:2 (1:1)

Ein hochverdienter Erfolg der unserer Mannschaft.

Schon nach zehn Minuten hätte die Partie entschieden sein können, ja vielleicht sogar müssen. Hochkarätige Tormöglichkeiten fast schon im Überfluss, nahezu im Minutentakt.

Aber immer wieder stand der beste Wittlinger im Weg, Torhüter Danelon. Der Franzose im Kasten der Kandertäler wuchs förmlich über sich hinaus. Und hatte er mal nicht eines seiner Körperteile im Spiel, half ihm der Pfosten, wie beim von Florian Baur vergebenen Handelfmeter.

Die Gastgeber hatten keinen Zugriff auf ihre Gegenspieler. Dennoch dauerte es bis zur 39. Spielminute, dann erlöste Mohamed Saleh seine Mitspieler und den mitgereisten Anhang.

1:0 für unser Team nach der gefühlt 20. Torchance. Doch nun erinnerten sich die Einheimischen daran, dass man in einem Fußballspiel auch auf des Gegners Tor schießen darf, und prompt war es der erste Schuss auf das von Andre Widmann gehütete Tor, der seinen Weg unhaltbar ins Netz fand. 1:1 in der 45. Spielminute, ein schöner Treffer von M. Keller. Das Ergebnis mutete aber geradezu grotesk an. Und es wäre fast noch schlimmer gekommen.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte entschärfte Widmann einen sehenswerten Weitschuss des FCW .

So ging es mit diesem, für die Gastgeber äußerst schmeichelhaften Remis in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte war das Spiel auf dem wunderschönen Sportgelände in Wittlingen dann deutlich ausgeglichener. Beide Mannschaften neutralisierten sich zusehends und so wurden Tormöglichkeiten mehr und mehr zur Mangelware, was mit Sicherheit auch am schwülwarmen Wetter lag. Die Wittlinger tauchten nun immer öfter in der Hälfte der Täler auf, vor allem die Einwechslung des pfeilschnellen Shabanov zeigte hier ihre Wirkung. Wirklich gefährliche Situationen konnten aber nicht heraufbeschworen werden.

Als man sich fast schon mit dem, aus Sicht der Gäste,unbefriedigenden Remis abgefunden hatte, traf erneut Mohamed Saleh in der 87. Minute zum umjubelten und letztendlich hochverdienten Siegtreffer.

Die Grün-Weißen hatten sich doch noch für ein vor allem in der ersten Hälfte großartiges Spiel belohnt. Einziger Wermutstropfen, wenn man die Chancenverwertung einmal außer Acht lässt, waren die beiden unnötigen Gelb-Roten Karten für die beiden Leistungsträger Saleh und Suwaneh in der vorletzten Spielminute.

Spielbericht: Frank Schneider

Bilder von Erich Sieber

 


Quelle:Frank