SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Verdienter Sieg für Ballrechten-Dottingen!

Karl-Heinz Pfefferle, 30.08.2021

Verdienter Sieg für Ballrechten-Dottingen!

SV RW Ballrechten-Dottingen - SpVgg Untermünstertal 2:1 (1:0)

Der SV RW Ballrechten-Dottingen entscheidet das Derby gegen unsere Mannschaft verdient für sich.

Das Spiel war nichts für Fußballfeinschmecker. Zu bescheiden war das spielerische Niveau auf beiden Seiten. Viel spielte sich im Mittelfeld ab und beide Teams profitierten immer wieder von Fehlern des Gegners.

Allerdings hatte man von Anfang an das Gefühl, dass die Castellberger diese Partie unbedingt für sich entscheiden wollten. So hatten diese folgerichtig, auch die wenigen wirklich zwingenden Torraumszenen.

In der 11. Minute dann die Führung für die Gastgeber. Jonas Rinderle zirkelte einen im Mittelfeld erkämpften Ball sehenswert in die Maschen unsere Teams.

Wer nun eine Reaktion unserer Mannschaft erwartete wurde bitter enttäuscht. Vieles blieb Stückwerk in der Mannschaft von Enzo Minardi. Der Auftritt war phasenweise blutleer.

So ging es mit einem verdienten 1:0 in die Kabinen, wobei die Gastgeber dem 2:0 näher waren als unser Team dem Ausgleich.

Nach dem Wechsel zunächst dasselbe Bild. Ungenauigkeiten prägten die Partie, beide Teams konnten ihr, zweifellos vorhandenes fußballerisches Potential höchst selten abrufen. Unsere Elf hatte nun optisch zwar mehr vom Spiel, wirklich gefährliche Situationen konnte man vor dem Tor der Rot-Weißen allerdings nicht heraufbeschwören.

Ganz im Gegenteil, in der 50. Minute erzielte Maik Stöcks das 2:0 für Ballrechten-Dottingen. Die Partie schien entschieden.

Bis zur 77. Minute war das auch so. Dann traf Florian Baur zum Anschlusstreffer und plötzlich geriet der Sieg der Einheimischen noch einmal in Gefahr. Unsere Elf drückte nun vehement auf den Ausgleich. Man hatte in den letzten 10 Minuten mehr Tormöglichkeiten als zuvor im ganzen Spiel.

Überragend dann die Parade von Ballrechten-Dottingens Torhüter Noel Kury in der 3. Minute der Nachspielzeit. Großartig entschärfte er die letzte Münstertäler Torchance. So blieb es beim verdienten Sieg der Einheimischen. Viel zu spät erwachten unsere Mannschaft aus einem, unerklärlichen, 75-minütigen Tiefschlaf

Tore:

1:0 (11.) Jonas Rinderle,

2:0 (50.) Maik Stöcks,

2:1 (77.) Florian Baur

Schiedsrichter: Dr. Johannes Bacher (Freiburg-St. Georgen)

Zuschauer: 250

 


Quelle:Frank