SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Punkteteilung der Tabellennachbarn

Karl-Heinz Pfefferle, 19.10.2021

Punkteteilung der Tabellennachbarn

FC Freiburg-St. Georgen – SpVgg Untermünstertal 2:2 (0:1)

Bei bestem Fußballwetter trafen der FC Freiburg-St. Georgen und die SpVgg Untermünstertal
aufeinander. Die in überschaubarer Zahl erschienen Zuschauer sahen ein zwar kampfbetontes, aber
spielerisch eher auf bescheidenem Niveau stehendes Spiel. Was jedoch auch den Platzverhältnissen
geschuldet war, die Beschaffenheit des Spielfeldes glich teilweise einer „Buckelpiste“.

Von Beginn an suchten beide Teams ihr Heil in der Offensive, ohne zunächst große Torgefahr auszustrahlen. Nach und nach fand unsere Mannschaft dann besser ins Spiel und kam folgerichtig auch zu gefährlichen Tormöglichkeiten. Doch immer wieder scheiterte man am glänzend aufgelegten Torhüter der Gastgeber, Manuel Schneck.

Nach ziemlich genau einer halben Stunde ging unsere Elf dann aber verdientermaßen mit 1:0 in Führung. Florian Baur behielt freistehend vor Torhüter Schneck die Nerven und vollendete zur Führung.

Kurz darauf hatten die Gastgeber die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch unser Torhüter Patrick Ortlieb verhinderte mit einer glänzenden Aktion den Treffer. In der Folge hatte unser Team jedoch wieder die deutlich klareren Einschussmöglichkeiten, allein ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen.

So ging es „nur“ mit einer knappen 1:0 Führung für uns in die Pause.

Was sich dann 5 Minuten nach dem Seitenwechsel abspielte war für den Münstertäler Anhang nur schwer begreiflich.

Innerhalb von 60 Sekunden drehten die St. Georgener die Partie und gingen mit 2:1 in Führung. Große Konfusion zeigte unsere Mannschaft in dieser Phase. Leider eine fast in jedem Spiel wiederkehrende Schwächeperiode.

Das Spiel war nun deutlich ausgeglichener als in der ersten Hälfte. Die großen Tormöglichkeiten hielten sich auf beiden Seiten in Grenzen.

Die Truppe von Enzo Minardi steckte trotz des fast schon absurd anmutenden Spielstandes nicht auf und versuchte mit aller Macht zumindest den Ausgleich zu erzielen.

So kamen nach langer Verletzungspause auch die Routiniers Stiefvater, Fazlija und Carla noch zu ihren Einsätzen und vor allem Fazlija kurbelte das Angriffsspiel mächtig an. Doch die Zeit lief unserer Mannschaft nun zusehends davon und viele rechneten wohl schon mit einer weiteren unnötigen und bitteren Niederlage, doch dann nahm sich Torjäger Saleh ein Herz.

Er zog aus dem Getümmel ab und sein unhaltbar abgefälschter Schuss schlug im Kasten der Gastgeber ein. Hierbei verletzte sich Saleh allerdings. Hoffentlich nicht allzu schwer, denn ein Ausfall von ihm würde in der Offensive eine weitere Lücke reißen. Mit Rückkehrer Michael Kuttler fällt bereits ein gefährlicher Stürmer seit Wochen aus.

Am Ende musste man mit dem Punktgewinn zufrieden sein, auch wenn vor allem in der ersten Hälfte deutlich mehr drin gewesen wäre. Positiv anzumerken ist die großartige Moral, die unsere Truppe, wie schon im Heimspiel gegen Nordweil-Wagenstadt an den Tag legte.


Aufstellung SVU:

Ortlieb - J. Stiegeler (67. Stiefvater), N. Baur, T. Stiegeler, Behringer – Ceesay,
Pfefferle (85. Carla), Suwaneh, Schneider (73. Fazlija),M. Saleh (91. Schickling) – F. Baur
Schiedsrichter: Schwind
Tore: 0:1 (31.) F. Baur, 1:1 (51.) Bürgelin, 2:1 (52.) Maag, 2:2 (90.) M. Sale


Quelle:Fr. Schn.