SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Sportfr. Eschbach gegen SpVgg Untermünstertal 2 2:4 (1:2)!

Karl-Heinz Pfefferle, 09.11.2021

Sportfr. Eschbach gegen SpVgg Untermünstertal 2   2:4 (1:2)!

Nächster 3er für unsere Zweite - Goalie Noah Riesterer überragt alle!


Am Sonntag kam es zum erwarteten schweren Aufeinandertreffen gegen die SF Eschbach.
Unsere Farben mussten weiterhin auf Kapitän Clemens Wolf und Julian Ortlieb in der
Verteidigung verzichten, Torjäger Tobias Pfefferle fehlte in der Offensive.


So bildeten Laurin Roggenbuck sowie Jacob Gutmann unsere Innenverteidigung - vielen
Dank an dieser Stelle an Beide fürs Aushelfen!


Die Zuschauer sahen von Anfang an eine ausgeglichene Partie, in der unsere
Mannschaft bemüht war das Spiel über lange Ballbesitzphasen zu kontrollieren. Dies klappte
nur bedingt, da die SF bei Ballgewinn wusste, den Toptorjäger der Liga Tim Bury sowie
Sturmpartner Marc Martin immer wieder mit gefährlichen langen Bällen zu bedienen. So
gehörte die beste Chance in der Anfangsphase den Eschbachern, welche jedoch von
unserer Nummer 1 klasse pariert wurde.
Im Gegenzug konnte unsere Mannschaft in der 9. Minute nach einem scharf getretenen
Eckball von Julian Tönnies das 1:0 markieren. Christoph Müller konnte unbedrängt mit
einem satten Kopfball einnicken.
Doch die Führung war nur von kurzer Dauer - in der 17 Spielminute sprang unserem Kapitän
Christoph Müller der Ball bei einem Annahmeversuch vom Boden an die linke Hand.
Schiedsrichter Fabian Ücker zeigte sofort auf den Punkt und sorgte hiermit für
Unverständnis und Unmut auf Seiten der Täler, welches jedoch bei der selbst im
Profibereich umstrittenen Handregel keine Änderung erwirkte.
Den folgenden Strafstoß verwandelte Toptorjäger Tim Bury souverän zum 1:1
Zwischenstand.
In der Folge war unser Team bemüht offensiven Fußball zu spielen, was auch immer wieder
gerade über unserer rechte Seite und den stark aufspielenden Dominik Leonhardt gelang,
sich aber durch ungenaue Ballverluste immer wieder durch die schnellen Angriffen der
Heimmannschaft in Bedrängnis brachte.
In der 30. Minute setzte Dirk Ibrahim einem zur Seite parierten Schuss nach und wurde vom
herauseilendem Keeper Messinger zu Fall gebracht.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Christoph Müller sicher zur erneuten Führung.
Keine 10. Minuten später das umgekehrte Bild.
Christoph Müller wird im gegnerischen Strafraum gefoult und wieder zeigt Schiedsrichter
Ücker auf den Punkt. Dirk Ibrahim verlud beim folgenden Strafstoß den gegnerischen
Keeper, setzte den Ball jedoch an den rechten Pfosten von wo der Ball ins Feld
zurücksprang und geklärt werden konnte.
Als alle dachten es geht in die Halbzeitpause, fand ein langer Ball der Heimmannschaft Marc
Martin, welcher in unserem Strafraum „leicht“ zu Boden ging. Zum 4 (!) Mal zeigte
Schiedsrichter Ücker auf den Punkt.
Doch wie zuvor auf der anderen Seite fand auch dieser Elfmeter nicht den Weg ins Tor.
Noah Riesterer tauchte ab und parierte den gut geschossenen Elfmeter.
Somit ging es mit einer knappen aber verdienten Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern weiterhin ein spannendes Spiel, da gerade
die Heimmannschaft immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse auftauchte.
Doch unser bester an diesem Tag, Noah Riesterer, behielt die Ruhe und parierte mehrer
Situationen souverän.
In der 70. Minute kam es zum sehenswertesten Treffer an diesem Tag. David Pflug eroberte
im Mittelfeld den Ball und legte diesen auf den mitlaufenden Christoph Müller. „Mü“ nahm
sich aus knapp 30. Metern ein Herz und traf mit einem satten Fernschuss das gegnerische
Aluminium. Von dort sprang der Ball an den Hinterkopf des Eschbacher Keepers und von
dort ins Tor zum 3:2 Zwischenstand.
Nur 5. Minuten machte es Ihm Nico Lutz gleich. Nico schlenzte gefühlvoll einen Freistoß
halblinks vor dem Strafstoß ins rechte obere Eck zum 4:2 Endstand. Dies markierte
gleichzeitig bereits Nicos 8 (!) Saisontor.
Ein ganz wichtiger 3er für unsere Farben - man hält weiterhin den Anschluss an die oberen
Tabellenplätze und kann die Serie von nun 6 Siegen in Folgen weiter ausbauen. Nun steht
am Dienstag bereits das nächste Spiel gegen Steinenstadt an, in welchem es gilt den
nächsten Dreier einzufahren.

 

Tore: 0:1 (9.) Chr. Müller;   1:1 (17.) Tim Bury;   1:2 (30.) Chr. Müller;   2.2 (67.) M. Martin;

2:3   (7.) Chr. Müller; 2:4 (75.) N. Lutz;                     Schiedsrichter: Ücker




Quelle:Chr. Müller