SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Interview mit Thomas Leonhardt und Harald Riesterer

Bettina Sieber, 25.08.2021

Interview mit Thomas Leonhardt und Harald Riesterer

Liebe Sponsoren und Fans der SpVgg Untermünstertal,
liebe Fußballfreunde.

Wir, FAM (Fußball-Anreiz- Münstertal) bewirtschaften das Vereinshüttle mit unserem Team sehr erfolgreich.

Die FAM-Hütte ist bei Spielbetrieb auf dem Fußballplatz geöffnet. Weitere Aufgaben der FAM sind Annoncen im Stadionheft, Kassieren der Mitgliedsbeiträge und vieles mehr. 75% der Mitgliedsbeiträge gehen in die Jugendarbeit.

In jedem weiteren Stadionheft wollen wir, Corinna und Bettina von der FAM, Interviews vorstellen mit den führenden Personen unseres Vereins , aber  auch Jugend, Beisitzer, Trainer usw.

Heute führen wir das Interview mit unseren beiden Vorständen: 1. Thomas Leonhardt und 2.Harald Riesterer.

Frage an Thomas und Harald:
Täuscht der Eindruck oder fällt es Vereinen zunehmend schwerer, Mitglieder für ein Ehrenamt zu gewinnen?

Antwort :  
Thomas -  In der Tat fällt es schwer, da die Jungen heutzutage andere Interessen haben, sich nicht mehr so sehr  mit der Gemeinschaft und Zielen im Verein identifizieren,  wie es früher der Fall war.   
Harald -    Aufgrund der verschiedenen sozialen Medien und vielfachen  Freizeitangeboten wird es zunehmend schwieriger, die Jüngeren für ein Ehrenamt zu begeistern.

Frage an Thomas:
Gibt es Bereiche, für die es besonders schwer ist, neue Leute zu verpflichten oder zu gewinnen?

Antwort :
Was speziell in  unserem Verein fehlt, sind Betreuer, Jugend-Trainer….. Aber auch die aktive Mitarbeit in den Abteilungen wie z.B. Abteilung Fußball erhält kein größeres Feedback. Allerdings ist das nicht nur ein Problem der Jugend, sondern aller Altersgruppen.

Frage an Harald:
Wie könnte man denn diese Situation verbessern?

Antwort :
Nach der aktiven Fußballkarriere ist für den Spieler oft Schluss. Kein weiteres Interesse für den Verein, für die Gemeinschaft, für ein Vorwärtskommen im Verein.  Vielleicht wären verschiedene „Schnüffelangebote“ die Lösung, alle 2 Jahre  einen „Tag der offenen Tür“, an dem jeder Verantwortliche einer Abteilung etwas aus seinem Aufgabengebiet erzählt und Fragen beantwortet. Was es bedeutet, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, welche Aufgaben anfallen, wie die Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit funktioniert, welche Ziele verfolgt werden usw.


Frage an Harald:
Welche Argumente sprechen denn für ein Ehrenamt im Verein der Spielvereinigung Untermünstertal?

Antwort :
Die Möglichkeiten, aufgrund der aktiven Vereinsarbeit Fähigkeiten zu entdecken, um künftige, mögliche Führungspositionen im Berufsleben zu übernehmen.

 

Frage an  Thomas:
Wie kann man die jüngere Generation, bzw. auch die aktiv Spielenden der 1., 2., und 3. Mannschaft mit ins Boot holen, um sich motivierend  miteinzubringen?

Antwort :
Eine erfreuliche Wendung hat sich mittlerweile schon getan: Vor allem die 2. sowie 3. Mannschaft unter der Leitung von Angelo Pflug engagiert sich zunehmend in verschiedenen Bereichen. Sei es die aktive Unterstützung der FAM als Dank, dass wir sie mit unseren Mitteln unterstützen, durch Mitgliedsbeiträge, durch Helfer in der Hütte usw., aber auch die 1.Mannschaft entzieht sich nicht der Verantwortung und unterstützt die Arbeit der FAM mit Helfern bei den Heimspielen von der 2. Und 3. Mannschaft…..

Bettina und Corinna: Vielen herzlichen Dank für das Interview

Anmerkung:
Eine Gruppe der jungen Spieler und Mitglieder hat sich der dringend notwendigen Aktualisierung und Anpassung der Homepage an die neuen Medien verschrieben, David hat die Gestaltung des Stadionheftes übernommen und engagiert sich sehr, um Alterskameraden mit Facebook, Instagram usw. durch Witz und gestalterischen Raffinessen den Spaß am Fußball und Gemeinschaft zu vermitteln, auch hat er Werbepartner für Gutscheine gesucht, Spendenaktionen angestoßen… Informationen dazu in einem künftigen Stadionheft…..  
Vielleicht ergeben sich hier Chancen, die wir alle nutzen sollten: Durch gemeinsames Handeln und Gesprächen weitere Möglichkeiten der Unterstützung in Angriff zu nehmen, zu  lernen, neugierig auf die Vielfalt des Vereinslebens zu sein…zum Beispiel beginnen als Beisitzer? Betreuer? Jugendtrainer? Wie wir wissen, hat Angelo  sogar in jungen Jahren erfolgreich den Job als  Abteilungsleiter Jugendfußfall bewältigt und das zollt auf alle Fälle unsere Hochachtung.

Wir, FAM,  sind nach wie vor eine Gemeinschaft, die trotz verschiedener personeller Veränderungen und Ansichten sehr gut funktioniert und harmoniert. Aber genau deshalb lohnt sich die Vereinsarbeit:  zusammen Spaß haben, auf  ein Ziel planen und hinarbeiten. Dazu gehört auch finanzielle Unterstützung für gemeinsame Stunden bei Arbeit,  Sport und Spiel genau so wie gemeinsame fröhliche Feste . Unser ganz besonderes Augenmerk liegt wie schon erwähnt,  ganz klar mit einem Beitrag von 75 % unserer Mitgliedsbeiträge an die Jugendabteilung, denn Kinder sind unsere Zukunft!