SpVgg Untermünstertal e.V.
Offizielle Homepage

Gemeinsam zum Klassenerhalt!

Bettina Sieber, 30.03.2022

Gemeinsam zum Klassenerhalt!

Es ist spät, aber noch nicht zu spät!

Der Klassenerhalt der ersten Mannschaft ist nach wie vor das realistische Ziel! Die Vorrunde schloss die Mannschaft mit 19 Punkten als Tabellenzehnter ab. Ein auf den ersten Blick respektables Ergebnis. Allerdings befindet sich die Mannschaft schon seit dem 15. Spieltag in einer Abwärtsspirale. Kein einziger Punkt konnte in dieser Zeit eingefahren werden.

Die Vorstandschaft hat nun die Reißleine gezogen.

Mit Enzo Minardi wurde der Trainer freigestellt. Dem Coach die alleinige Schuld an der Misere zu geben, wäre sicherlich zu kurz gedacht. Es spielt auch Wochenende für Wochenende eine Mannschaft. Genauso stehen Funktionäre und Zuschauer auf der Platte. In der Mannschaft gab und gibt es Probleme. Spieler, die nicht oder nur unzureichend trainieren, unterschiedliche Auffassungen was die taktische Marschrichtung angeht und natürlich Verletzungspech.
Mit Fitim Fazlija und Michael Kuttler fallen zwei wichtige Spieler schon länger aus und zumindest Fazlija wird diese Saison auch nicht mehr eingesetzt werden können.

Auch auf der Position des Betreuers klafft seit der Winterpause eine Lücke.

Thomas Leonhard hatte frühzeitig seinen Abschied aus privaten Gründen zur Rückrunde angekündigt. Bis heute ist kein neuer Betreuer an Bord. Keine guten Voraussetzungen für ein Team im Abstiegsstrudel. Genau hier sind nun die Verantwortlichen rund um die Mannschaft gefordert. Sie müssen und werden alle offenen Baustellen schließen. Mit René Pfefferle und Felix Wörner hat man zwei Eigengewächse für die Trainerposition gefunden (hierzu in einem separaten Artikel mehr). Das Betreueramt wird schnellstens neu besetzt. Noch sind 11 Partien auszutragen und das rettende Ufer ist alles andere als außer Reichweite. Aber es muss alles stimmen. Die Mannschaft muss sich auf den Fußball konzentrieren, mit Leib und Seele für den Verein kämpfen. Aber auch den eigenen Ehrgeiz abrufen.

Wer will als Spieler schon absteigen?

Damit dieses Vorhaben gelingt bedarf es einem Schulterschluss zwischen der Mannschaft und dem gesamten Umfeld. Alle sind gefordert, egal ob Mannschaft, Funktionär, Betreuer oder Zuschauer. Jeder einzelne muss seinen Teil dazu beitragen. Nur dann findet die Mannschaft wieder Sicherheit und kann sich auf den Fußball konzentrieren! Mobilisieren und bündeln wir also alle Kräfte, um das Ziel Klassenerhalt gemeinsam zu stemmen. Die Funktionäre erledigen Ihre Hausaufgaben, die Zuschauer unterstützen die Mannschaft nach Kräften und bringen am besten noch neue Besucher mit!

Dann wird ein Ruck durch alle Beteiligten gehen und der Klassenerhalt kann nicht nur,  - NEIN - er WIRD erreicht werden!    


Quelle:Frank Schneider